Ehrenamtliche Familienbegleitung

Wir geben Eltern mit einem schwerstkranken Kind Menschen an die Seite, die ihren Alltag entlasten und die bestehende professionelle Pflege und Schmerztherapie liebevoll ergänzen. Die ehrenamtlichen Familienbegleiter betreuen das erkrankte Kind und die Geschwisterkinder, sind Gesprächspartner für Eltern, Angehörige und Freunde, sie koordinieren und beraten bei Behördengängen, Arztbesuchen und Konfliktsituationen in der Familie, während der Zeit im Krankenhaus und bei vielen anderen Angelegenheiten. Trotz der für alle Betroffenen schwierigen Situation tragen sie mit großer Einsatzbereitschaft und viel Herz zu einer möglichst hohen Lebensqualität bei.

Wer kommt als Familienbegleiter in Frage?

Wenn Sie sich von dieser Herausforderung angesprochen fühlen und zeitlich flexibel sind, bewerben Sie sich bei uns als ehrenamtlicher Familienbegleiter für schwerstkranke junge Menschen. Sie können Leid teilen, indem Sie Herz, Zeit und Zuwendung schenken. Wir können Ihnen schon jetzt versprechen, dass Sie in jeder Situation dieser Arbeit mehr zurück erhalten, als Sie geben.

Für diese sensible Arbeit legen wir jedoch großen Wert auf Auswahl und Ausbildung der infrage kommenden Personen. Verschiedene Berufsgruppen wie Psychologen, Ärzte, Sozialpädagogen, aber auch betroffene Eltern und Familienbegleiter, geben ihre vielfältigen Erfahrungen weiter und motivieren, sich für die Arbeit mit lebensbedrohend erkrankten Kindern zu engagieren.